Logo Dommers

Raumdesign Dommers

Telefon 0203 987077 0

Fax 0203 98707799

 
 
 

80 Jahre "Raumdesign  Dommers" in Großenbaum -  Mittelständisches Traditionsunternehmen  mit Verbundenheit zum  Wirtschaftsstandort .

Duisburg. Acht Jahrzehnte „Raumdesign Dommers“ in Großenbaum erzählen Geschichten – davon, wie sich Kundenwünsche im Laufe der Zeit verändern, Geschmä-cker für gehobene Raumausstattung sich wandeln und inhabergeführte Unternehmen sich immer wieder neu erfinden, um am Markt zu bestehen.

„Stoffe und Bodenbeläge spiegeln immer auch den Zeitgeist wider. Heute geht der Trend einerseits hin zu klaren Strukturen in der Inneneinrichtung und anderseits zu einer neuen Stofflichkeit. Ziel ist es zusammen mit unseren Kunden ein anheimelndes, nestgleiches Wohngefühl zu schafft - als Kontrapunkt in geopolitisch aufgewühlten und schnelllebigen Zeiten“, weiß Diplom-Betriebswirt Peter Dommers, Geschäftsführer der Raumdesign Dommers GmbH.

Von Beginn an mit dem Wirtschaftsstandort verbunden, ist das Unternehmen ein Mus-terbeispiel Duisburger Mittelstands.

Gegründet 1937 von Josef Dommers, lag der Schwerpunkt seinerzeit im Verkauf von Tapeten und Farben. 1960 wurde in Neudorf am Sternbuschweg eine Filiale gegründet. „Diese haben mein Mann Manfred und ich 1970 mit viel Engagement und Herzblut übernommen. Schrittweise bauten wir unser Geschäft aus – mit Gardinen, Bodenbelä-gen, Sonnenschutz, Farben und Tapeten“, erinnert sich Senior-Chefin Erika Dommers. 1994 wurde das Geschäft mit Hilfe der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg mbH (GFW Duisburg) nach Großenbaum verlagert. „Ich erinnere mich noch gut daran, habe ich das Unternehmen doch selbst verlagert. Damals war ich bei der GFW noch im operativen Geschäft als Projektmanager für den Duisburger Süden tätig. Seinerzeit wurde mehr Fläche benötigt, um großflächig expandieren zu können. Das Areal in Großenbaum, 5.000 Quadratmeter groß, war wie dafür gemacht“, erinnert sich GFW-Geschäftsführer Ralf Meurer.

Seither ist das Geschäft an der Großenbaumer Allee 121 zu finden. „Hier bieten wir alles rund um Fenster, Boden und Wand aus einer Hand. Heute beschäftigen wir 30 Fachkräfte – darunter Fachberater, Raumausstatter, Maler und Verleger. Von der Pla-nung über die Gestaltung bis zur Ausführung begleiten wir unsere Kunden bei der Er-füllung ihrer Wohnwünsche. „Ob Teppichboden, Parkett, Laminat oder Designbeläge: unsere Mitarbeiter wissen, welcher Belag welche Technik erfordert. Das Know-how und die langjährige Erfahrung unserer Mitarbeiter und professionelles Equipment sorgen im Privat- wie Geschäftskundenbereich für makellose und schnelle Ergebnisse. Und bei Bedarf übernehmen wir auch noch das Aus- und Einräumen der Möbel“, so die Senior-Chefin.

In den letzten Jahren hat Raumdesign Dommers sein Serviceangebot als weiteres Standbein deutlich ausgebaut. Ausschließlich mit eigenen Mitarbeitern werden die Pro-jekte bei Kunden umgesetzt. Zwei Fachbauleiter garantieren für die Qualität der hand-werklichen Leistungen und koordinieren, wenn nötig, die einzelnen Gewerke. „Wir sind zu einem Kompetenzcenter für Inneneinrichtung geworden“, betont Jörg Simossek, der als Geschäftsführer „Handwerk“ den Bereich leitet.

Das familiengeführte Unternehmen geht mit neuen Ideen und Standortverbundenheit in die Zukunft. „Dank mutiger und kluger Entscheidungen meiner Eltern hinsichtlich der Unternehmensentwicklung und eines festen familiären Zusammenhalts in guten wie schlechten Zeiten – die es zweifelsohne auch gab – sehe ich optimistisch in die Zukunft. Ich freue mich, das Lebenswerk meiner Eltern fortführen zu dürfen“, erklärt Peter Dommers.

Ökologisch hat er das Unternehmen bereits zukunftstauglich aufgestellt: So ist Dom-mers Raumdesign energetischer Selbstversorger. Mit Blockheizkraftwerk, Photovoltaik und moderner LED-Technik. Wie in vielen mittelständischen Unternehmen üblich, so wird auch bei Unternehmenslenker Dommers das Ehrenamt großgeschrieben: Er ist Mitglied in der Vollversammlung der Niederrheinischen Industrie- und Handelskammer, Mitglied im Handelsausschuss IHK sowie bis Ende 2016 ehrenamtlicher Richter am Sozialgericht. Darüber hinaus pflegt das Unternehmen seine Innungsmitgliedschaften. Die Ganztags-Waldorfschule Duisburg e.V. liegt Peter Dommers ebenfalls am Herzen. Teile der Klassenräume wurden mit Spenden von Raumdesign Dommers renoviert.